FRAGEN UND ANTWORTEN

Unter die Lupe genommen

Die meisten Klienten kontaktieren uns zu einem Zeitpunkt, an dem sie mehr Fragen als Antworten haben. Häufig gestellte Fragen und unsere Gedanken und Informationen dazu finden Sie nachfolgend. Sollten Ihre Fragen nicht dabei sein oder darüber hinaus noch offene Punkte bestehen, senden Sie uns eine Email oder schreiben Sie uns direkt über die Kontaktseite. Wir freuen uns über Ihr Interesse und antworten so zeitnah wie möglich.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Coaching?
Was muss ich tun, wenn ich mich für das eine oder andere Programm oder Thema interessiere?
Wie kann ich feststellen, welches das richtige Angebot für mich ist?
Wo ist der Unterschied, ob ich mich für ein Coaching, einen Workshop oder eines der sonstigen Angebote entscheide?
Wie umfangreich ist normalerweise eine Zusammenarbeit?
Was mache ich, wenn mein Thema so verworren ist, dass ich schon Schwierigkeiten habe, vorweg mein Anliegen klar zu formulieren?
Wie muss ich mir das vorstellen: haben Sie auf alle meiner Fragen eine Antwort aus eigener Erfahrung? Oder stellen Sie einfach nur Fragen und ich muss die Antworten finden? Und was, wenn ich die Antworten nicht habe?
Ich bin manchmal etwas verwirrt. Worin liegt denn der Unterschied zwischen Coaching, Beratung und Therapie?
Was genau ist dieses Hypno-Coaching, von dem Sie sprechen?
Gibt es so etwas wie eine Schweigepflicht?
Unter welchen Umständen sollte ich vorerst keinen Coachingtermin vereinbaren?
Woher kann ich Sicherheit bekommen, dass ein Coaching, ein Seminar oder sonstige Beratung und Begleitung bei mir erfolgreich ist? Woher weiß ich, dass ich das Geld nicht umsonst investiere?
Kann man einen Test- oder Schnuppertermin buchen, wenn man sich nicht sicher ist?
Übernimmt die Krankenversicherung Kosten für Leistungen dieser Art?
Wenn ein Klient jetzt ein paar Mal mit Ihnen zusammen gearbeitet hat, was kann er danach noch tun, damit er seinen Weg weiter gehen kann?
Wie kann ich regelmäßig Informationen über aktuelle Veranstaltungen und Termine erhalten?
Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Coaching?

Der richtige Zeitpunkt ist immer dann, wenn Sie aus eigener Kraft und mit eigenen Mitteln nicht mehr weiter wissen. Oder wenn Sie schon verschiedenes probiert haben und nichts wirklich Wirkung gezeigt hat. Oder wenn das, was wir den „Leidensdruck“ nennen, ein erträgliches Maß schon bald überschritten hat. Oder einfach, wenn Sie feststellen, dass Sie immer häufiger den Gedanken haben, sich externe Hilfe zu suchen. Dann sollte Sie Kontakt aufnehmen, wir besprechen die Situation und Vorgehensweise. Danach erst entscheiden Sie, ob jetzt der richtige Zeitpunkt für Sie ist.

Was muss ich tun, wenn ich mich für das eine oder andere Programm oder Thema interessiere?

Die meisten Menschen erreichen uns zunächst über die angegebenen Kontaktdaten oder über die Kontaktseite dieser Website. Wir vereinbaren dann ein telefonisches Vorgespräch und besprechen Ihre aktuelle Situation, den Veränderungswunsch und alles, was uns zu diesem Thema wichtig erscheint. Dann stimmen wir die Vorgehensweise ab, klären die offenen Fragen und sprechen über die Vorbereitung der ersten Sitzung. Am Ende erhalten Sie vor dem ersten Termin noch eine ausführliche Email mit allen Einzelheiten, die wir besprochen haben.

Wie kann ich feststellen, welches das richtige Angebot für mich ist?

Manche Menschen kontaktieren uns, ohne schon konkret eine Idee zu haben, wo und wie sie ansetzen möchten. Das ist vollkommen in Ordnung, wir können das auch gemeinsam herausfinden. Wenn Sie aber lieber schon vorweg ein paar grundlegende Dinge erfahren wollen, können Sie sich zunächst hier auf der Website informieren und schauen, was Sie anspricht bzw. wo Sie sich und Ihr Thema in etwa wiederfinden. Alles Weitere müssen Sie nicht vorweg wissen. Beim telefonischen Erstgespräch suchen wir für Sie und Ihr Thema den sinnvollsten Ansatz heraus.

Wo ist der Unterschied, ob ich mich für ein Coaching, einen Workshop oder eines der sonstigen Angebote entscheide?

Verschiedene Themen brauchen unterschiedliche Ansätze. Die intensivste Form, die Einzelsitzung, gewährleistet durch das 1:1-Setting einen 100%igen Raum für Ihre Themen ganz allein. Wenn Sie sich gerne mit anderen austauschen, deren Kommentare und Erfahrungen auch teilen möchten, dann sind Sie vermutlich eher ein Gruppentyp. Viele empfinden die Workshops als sehr bereichernd und vollkommen ausreichend, um neue Impulse für Ihr Anliegen zu bekommen. Wenn Sie aus persönlichen Gründen nicht zu fixen Terminen gehen können oder wollen oder lieber von zu Hause aus in geschützter Umgebung die Themen betrachten wollen, könnte unser Remote Coaching für Sie passend sein, auch wenn es nicht für jede Themenstellung geeignet ist.

Letztendlich liegt auch bei den o.g. Angeboten ein wesentlicher Unterschied inn der Höhe Ihrer Investition. Beim Erstgespräch können wir all diese Faktoren klären, so dass Sie danach Gelegenheit haben, das für Sie beste Preis-Leistungsverhältnis herauszusuchen.

Wie umfangreich ist normalerweise eine Zusammenarbeit?

Je nach Anliegen und Vorgehensweise kann unsere Arbeit nur einen Termin bis hin zu einer Begleitung über einen längeren Zeitraum von einigen Wochen umfassen. In der Regel sind die Themen aber mit 2-3 Terminen so bearbeitet, dass der Klient die nächsten Schritte wieder selbständig gehen kann.

Bei den meisten Themenstellungen haben unsere Sitzungen eine Dauer von ca. 2-3 Stunden, in Einzelfällen auch mehr. Das stimmen wir beim Vorgespräch ab, wenn klar ist, wie wir vorgehen werden. Unter der Rubrik Themen und Leistungen finden Sie bei einigen Angeboten schon genauere Informationen hierzu.

Was mache ich, wenn mein Thema so verworren ist, dass ich schon Schwierigkeiten habe, vorweg mein Anliegen klar zu formulieren?

Viele Menschen kommen zunächst mit Verwirrung oder in sich verwobenen Themenstellungen. Bei einigen ist die Thematik sehr komplex und das eine greift in das andere. Vielleicht wurden Sie gerade gekündigt, in der Beziehung ist große Krise und die Gesundheit spielt auch nicht mehr so richtig mit. Oder sie haben eine Idee, was sie nicht mehr wollen, aber was sie wirklich wollen, ist ihnen nicht klar. Das macht nichts. Wenn die Lebenssituation einfacher wäre, könnte man sie vermutlich auch selbst lösen, oder?

Ganz einfach: Sie kontaktieren uns, und im Erstgespräch besprechen wir die Situation und suchen den besten Ansatzpunkt für die Thematik aus. Dann beginnen wir, den verknoteten Faden Schritt für Schritt zu lösen und den roten Faden herauszuarbeiten.

Wie muss ich mir das vorstellen: haben Sie auf alle meiner Fragen eine Antwort aus eigener Erfahrung? Oder stellen Sie einfach nur Fragen und ich muss die Antworten finden? Und was, wenn ich die Antworten nicht habe?

Wir gehen grundsätzlich davon aus, dass bei Fragen, bei denen es um Sie geht, auch die Antwort im Prinzip in Ihnen liegt. Die Aufgabe des Coachs ist es u.a., die richtigen Fragen zu stellen, so dass wir gemeinsam Ihre Antwort darauf finden.

Sollten Sie darüber hinaus in der einen oder anderen Angelegenheit einen hilfreichen Hinweis oder Rat wünschen, erhalten Sie ihn auch, sofern es in unserem Kompetenz- und Erfahrungsbereich liegt.

Ich bin manchmal etwas verwirrt. Worin liegt denn der Unterschied zwischen Coaching, Beratung und Therapie?

Für Sie als Klient muss zunächst nicht wirklich wichtig sein, wie wir das “Kind” nennen. Wir erarbeiten gemeinsam die Themenstellung und beste Vorgehensweise. Gerade bei solch umfassenden Qualifikationen wie z.B. ganzheitlich und systemisch ausgebildeter Coach, Outplacement- und Karriereberaterin und als Heilpraktikerin der Psychotherapie in einer Person, sind aus langjähriger Erfahrung oft vielfältige methodische Ansätze in einem kompetenten Methodenkoffer. Daher bewegt man sich während einer Sitzung oft für den Klienten unbemerkt methodisch zwischen diesen Disziplinen hin und her – je nach Wirksamkeit und auch je nachdem, was gerade sinnvoll und zielführend scheint.

Trotzdem können wir den wesentlichen Unterschied erklären:

Ein Berater gibt persönliche Erfahrungen, Wissen und – wie es schon im Namen steckt – auch Ratschläge weiter. Als Coach leistet man gezielte Hilfe zur Selbsthilfe, indem wir unser Gegenüber durch zielgerichtete Fragen die Antworten selbst finden lassen. Und mit methodischen Ansätzen u.a. aus der Verhaltens- und Traumatherapie geht es v.a. darum, den Leidensdruck zu lindern und eine kraftvolle Gestaltung des Alltags in Beruf und Privatleben wiederherzustellen. Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz setzt darüber hinaus voraus, dass nicht nur eine mentale Schwächung, sondern eine psychische Erkrankung Ursache ist.

Was genau ist dieses Hypno-Coaching, von dem Sie sprechen?

Hypno-Coaching oder Hypnose-Coaching ist ein recht neuer Ansatz, eine Verflechtung von Hypnose-Techniken und tiefgehendem, lösungsorientierten Coaching. Da dies ein ganz eigener, umfangreicher Ansatz ist, haben wir unter den Methoden dort viele Informationen für Sie hinterlegt.

Gibt es so etwas wie eine Schweigepflicht?

In Einzelsitzungen finden Ihre Themen Raum und Ohr und werden unsererseits vertraulich behandelt. Notizen und Aufzeichnungen zu Inhalten von Gesprächen werden für Dritte nicht erreichbar aufbewahrt.
In Workshop, Trainings und offenen Gruppen arbeiten wir nach den Prinzipien Freiwilligkeit, Vertraulichkeit und Respekt.
Lesen Sie darüber mehr in der Klienteninformation.

Unter welchen Umständen sollte ich vorerst keinen Coachingtermin vereinbaren?

Unsere Arbeit ist kein Ersatz für medizinische oder psychiatrische Behandlung. Wenn akute körperliche und/oder psychische Beschwerden vorliegen, sollte die Notwendigkeit einer entsprechenden Behandlung bei einem Haus- oder Facharzt vorher abgeklärt werden. Wenn von medizinischer Seite her grünes Licht gegeben wird, können wir unsere Arbeit beginnen.

Woher kann ich Sicherheit bekommen, dass ein Coaching, ein Seminar oder sonstige Beratung und Begleitung bei mir erfolgreich ist? Woher weiß ich, dass ich das Geld nicht umsonst investiere?

Es gibt keine Erfolgsgarantie und sie sollte auch nicht gegeben werden. Coaching, Training, Beratung und Therapie können Großartiges bewirken, wenn einige Faktoren zusammen kommen. So beispielsweise, dass die Chemie zwischen Coach und Klient stimmt, dass Offenheit im Umgang und Ehrlichkeit mit sich selbst Vorrang haben dürfen. Auch ist es wichtig, sich auf den Prozess einzulassen und nicht zu versuchen, die Kontrolle über Vorgehensweise oder Inhalte zu bekommen. Auch die Frage, in welchem körperlichen und psychischen Zustand der Klient ist, ob Alkohol oder Drogen konsumiert wurden, etc., beeinflusst das Ergebnis.

Das heißt trotzdem, dass wir unsererseits das größtmögliche Maß an Einfühlungsvermögen, Professionalität und Fachkompetenz einbringen, damit ein gutes und zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden kann. Im Idealfall ist der Klient mit seinem Thema oder seinen Themen einen großen Schritt weiter gekommen und sieht Lösungswege, die er nun selbst und aus eigener Kraft beschreiten kann.

Darüber hinaus können Ihnen einige Rückmeldungen von Klienten deren Erfahrungen spiegeln.

Kann man einen Test- oder Schnuppertermin buchen, wenn man sich nicht sicher ist?

Das erste telefonisches Vorgespräch zum Beschnuppern ist kostenfrei. Hier sollten Sie möglichst alle Fragen vorweg klären. Danach erhalten Sie per email schriftliche Informationen inklusive Programmvorschläge, die alle Details erklären. Sollten danach noch Fragen offen sein, können wir diese vor dem ersten Termin klären. Darüber hinaus wurde diese Website bewusst so gestaltet, dass Persönlichkeit, Qualifikationen sowie die Arbeitsweise deutlich und transparent sind.

Wenn wir uns dann zum ersten Einzelcoaching-Termin treffen, gehen wir direkt „in medias res“. Wir steigen unmittelbar in die Bearbeitung der besprochenen Anliegen ein. Sollten Sie dann innerhalb der ersten Stunde feststellen, dass Sie sich trotz bester Vorbereitung geirrt haben, kein Vertrauen haben oder die “Chemie” nicht stimmt, lösen wir unsere Vereinbarung auf.

Anmeldungen zum Gruppenterminen sind in schwerwiegenden Fällen i.d.R. noch bis 24 Stunden vorher kostenfrei zu stornieren. Abweichungen zu dieser Regelung werden deutlich angezeigt.

Übernimmt die Krankenversicherung Kosten für Leistungen dieser Art?

Auch wenn unsere Arbeitsweise bei manchen Themen mit therapeutischen Leistungen verglichen werden kann, werden die Kosten nicht von Krankenversicherungen übernommen. Als Privatzahler erhalten Sie nach unseren Terminen eine nach steuerlichen Richtlinien erstellte Rechnung, die beim Finanzamt beispielsweise als Werbungskosten angesetzt werden könnte. Im Zweifelsfall kann Ihnen ein Steuerberater nähere Auskunft geben. In manchen Fällen ist es lohnenswert – v.a. bei den berufsbezogenen Coachingthemen – den Arbeitgeber wegen der Kostenübernahme anzusprechen. Mehr Informationen hierzu finden Sie auch in der Klienteninformation.

Wenn ein Klient jetzt ein paar Mal mit Ihnen zusammen gearbeitet hat, was kann er danach noch tun, damit er seinen Weg weiter gehen kann?

Beim letzten Termin besprechen wir, was es noch zu tun gibt. Wir bleiben auch danach in Kontakt, wenn dies gewünscht oder vereinbart ist. Oder Sie melden sich wieder bei uns, wenn es zeitversetzt die nächsten Schritte anzugehen gilt. Die regelmäßig erscheinenden Newsletter und Veröffentlichungen in der Presse und den Online-Netzwerken liefern darüber hinaus Tipps, Hinweise und vielfältige Inspiration.

Wie kann ich regelmäßig Informationen über aktuelle Veranstaltungen und Termine erhalten?

Senden Sie uns ganz einfach eine Info über die Kontaktseite mit Ihrem Wunsch, wir regstrieren Sie für den Newsletter und halten Sie auf dem Laufenden. Wir freuen uns.

Menü
Call Now Button